Farb-Psychologie - Oje, wird´s jetzt etwa esoterisch?

Nein, keine Angst..... ABER:

 

Die Auswahl der "richtigen" Farbpalette für dein Business kann eine schwierige Aufgabe sein. Welche Farbe vermittelt die richtige Botschaft? Welche spricht meine Zielgruppe perfekt an?

 "Jede Firma hat eine Corporate Identity, ob sie will oder nicht." Diese Aussage trifft es auf den Punkt - jede Firma hat eine Gesamtwirkung auf die Öffentlichkeit. Für dich bzw. uns ist der visuelle Teil, also das Corporate Design (das "Auftreten") interessant und wichtig.

 

Ein wichtiger Baustein des CD sind Farben, diese müssen sich auf allen Deinen Produkten (Visitenkarten, Website, Logo, Flyern, Geschäftspapier usw.) wiederfinden.

 

Über diese Dinge solltest du dir Gedanken machen:

 

Deine Zielgruppe: Du solltest deinen Wunschkunden immer vor Augen haben.
Deine Markenpersönlichkeit: Wie wirkt deine Marke? Verspielt oder ernst? Modern oder klassisch? Maskulin oder feminin?
Deine Konkurrenz: Die Menschen sollen erkennen, was dein Unternehmen ausmacht und wie du dich von anderen unterscheidest.
Farbkombinationen: Wahrscheinlich wirst du mehr als eine Farbe verwenden. Daher musst du dir Gedanken darüber machen, welche Farben gut zusammen funktionieren.

 

Bei aller Farbpsychologie und Werbestrategie solltest du aber eines nicht vergessen: Deinen persönlichen Geschmack! Denn DU musst am Ende hinter deinem Corporate Design stehen.

 

Juhu, du hast eine - DEINE - Farbe (die Grundfarbe) gefunden! Und jetzt? Nun, der schwere Teil ist vorüber. Nun musst du rausfinden, welche Farben sich nach deinen Vorstellungen kombinieren lassen. 

 

Plane mit 3 Farben: 

  • Grundfarbe (s.o.),
  • Akzentfarbe (die Farbe, die du nach deiner Grundfarbe am häufigsten verwendest. Diese muss visuell mit deiner Grundfarbe harmonieren und natürlich ebenfalls zu deiner Zielgruppe passen) und eine
  • neutrale Farbe (für Hintergründe und Schattierungen, meist Grau- oder Weißtöne).

Das Farbschema deiner Marke bestimmt am Ende das Aussehen deiner Website, deines Logos, deiner Werbung sowie deines Social Media Accounts. 

 

 

Bilderquelle: Pixabay / Unsplash

Die grundlegenden psychologischen Wirkungen von Farben können unterbewusst Kunden und Geschäftspartner beeinflussen.

Wenn ihr mehr über die Eigenschaften vereinzelter Farben wissen wollt, schaut Euch die Infografiken von Iconic Fox an.

Verschiedene Schemata

Quelle: Farbkreise kreiert mit Adobe Color


Ähnliche Farben

 

Farben, die im Farbkreis nebeneinander liegen, harmonisieren gut, sind aber oft zu ähnlich, um Aufmerksamkeit zu erregen.

 

Komplementärfarben

 

Farben, die sich im Farbkreis direkt gegenüberliegen. Komplementärfarben eignen sich sehr gut für dynamische Bilder.

 

 

 

 

Triadisch

      

Triadische Farben beziehen zu gleichen Teilen Farben aus drei verschiedenen Bereichen des Farbkreises und bieten eine anregende Vielseitigkeit.

 

Monochromatisch

 

Verschiedene Schattierungen einer Farbe. Gut für minimalistische Marken, allerdings sollten die Farben nicht zu ähnlich sein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0